Über diese Seite

Diese sich noch im Aufbau befindliche Seite bietet eine interessante Idee zu der Frage, wie wir auch in Zeiten wirtschaftlicher Rezessionen oder gar möglicher Krisen künftig gesellschaftlich wichtige Ausgaben für Bildung, Wissenschaft, Infrastruktur, Soziales, sowie für die enormen Kosten, die durch den Klimawandel und die Maßnahmen dagegen auf uns zukommen, stabil sichern können.

Es handelt sich dabei um die Idee ein Werkzeug digitalen Geldtransfers auf andere Weise zu nutzen, als dies gegenwärtig geschieht. Es handelt sich also um keine technische Utopie. Aus technischer Sicht geschieht das hier Beschriebene bereits, nur in einem anderen Zusammenhang und mit einer anderen Zielsetzung.

Hier wird auch kein alternativer Wirtschafts- oder Gesellschaftsentwurf beschrieben. So komplex ist diese Idee gar nicht. Viele, solcher auf dem Reißbrett entworfenen Gesellschaftsentwürfe oder politischen Utopien führten allzu oft in der Geschichte in deren praktischer Umsetzung zu keinem guten Ende.

Diese Seite möchte vielmehr angewandte Geldpolitik auf eine praktische und machbare Idee aufmerksam machen, wie sie in dieser Form bislang höchstens ansatzweise diskutiert wird. 

Auf dieser Seite wird dieses Prinzip unter dem Namen Soziale Geldschöpfung erklärt und verschiedene Möglichkeiten angerissen, wie dieses Konzept praktisch umgesetzt werden könnte. Es wird dabei kein fertiges Gesamtkonzept präsentiert, sondern vielmehr will sie Denkanstöße und Inspirationen geben, ein solches oder ähnliches System zu Ende zu denken und auszugestalten.

Dazu möchte diese Seite inspirieren. Sie will Mut zum konstruktiven Querdenken geben und der kreativen Gestaltung unserer Zukunft neue Impulse offenbaren. Hier wird keine Wahrheit verkauft, sondern eine Idee beschrieben. Es geht um keine Dogmen, sondern um die Suche nach Potentialen. Was daraus werden könnte, dass muss erst besprochen und anschließend ausgetestet werden. Diese Diskussion auszulösen, das ist mein Bestreben.

Noch ist diese Seite mein Einzelprojekt. Das soll sich im besten Fall ändern. Mein Wunsch ist es, der Diskussion, wohin wir mit unserer Gesellschaft wollen, einen neuen Impuls zu geben.

Es würde mich freuen, wenn diese Idee interessiert, geteilt und besprochen wird. Der Wunsch, neue Wege zu finden, ist derzeit ja weit verbreitet und neue Wege für unsere Gesellschaft als Ganzes scheinen auch immer stärker nötig.

Gestalten wir unsere Zukunft, statt zu lamentieren. Keine Angst vor neuen Ideen. Sie können spannend und nützlich sein.

Willkommen in der kreativen Welt des konstruktiven Querdenkens.

Lukas Jan Reinhard